Literaturpreis für Phantastik: 21 Juroren und Jurorinnen entscheiden
 
Die Jury für den Phantastischen Literaturpreis Seraph 2019 steht. Wieder haben
sich namhafte Lektorinnen, Journalisten, Buchhändler, Übersetzerinnen, Verleger, Mitarbeiterinnen der Buchbranche und Leserinnen bereit erklärt, die Einsendungen in den drei Kategorien – Bestes Buch, Bestes Debüt und Bester Independent Titel – zu sichten und zu bewerten. Sie werden zunächst je eine Longlist und dann eine Shortlist erstellen und schließlich die Sieger küren.
 
In der Kategorie „Bestes Buch“ gehören zu Jury:
Kerstin Fricke, Freie Übersetzerin
Jacqueline Wagner, Lektorin S. Fischer
Stefan Mesch, Journalist Die Zeit
Christian Meyer, Tolino Kundenbetreuer
Andreas Kursawe, Einkäufer Thalia
Florian Kuhrt, Sortimentsmanager Hugendubel
und Leserjuror Christian Lange, Freier Autor
 
In der Kategorie „Bestes Debüt“ entscheiden:
Lukas Weidenbach, Lektor Lübbe
Jennifer Maurer, Marketingreferentin Piper
Henning Mützlitz, Journalist Geek!Magazin
Ingrid Pointecker, Verlegerin Ohne Ohren
Kai Köllejan, Buchhändler Mayersche Buchhandlung
Luise Schitteck, Kundenbetreuerin Libreka
und Leserjurorin Valentina Mizera, Bibliothekarin
 
In der Kategorie „Bester Independent Titel“ bewerten
die Einsendungen:
Rebecca Haar, Produktmanagerin Panini
Christine Albach, Lektorin Dotbooks
Fabienne Siegmund, Vorstandsmitglied PAN
Thomas Schichtel, Freier Übersetzer
Jürgen Eglseer, Verleger Amrûn
Holger Kliemannel, Verleger Edition Roter Drache
und Leserjurorin Sarah Trimagie, Bloggerin
 
Der Seraph wird auf der Leipziger Buchmesse im März 2019 verliehen, im Anschluss haben alle Gewinner die Möglichkeit, ihren Roman bei der Langen Fantasy-Lesenacht gemeinsam mit bekannten deutschen Phantastik-Autoren vor großem Publikum zu präsentieren.
Weitere Informationen zur Teilnahme gibt es unter www.phantastische-akademie.de